Es lebe das Kind in uns!

Wenn wir unsere Stadt mit den Augen eines Kindes betrachten, dann wissen wir, was zu tun ist: auf Familien auf kindergerechte Rahmenbedingungen, auf den Zusammenhalt von Jung und Alt achten! Auf die Buntheit, die Vielfalt, das Miteinander setzen – Zweibrücken hält zusammen. Und das ist gut so!

Wir wollen unsere Kindertagesstätten weiter stärken. Viel ist bereits erreicht worden und gerade laufen die letzten Vorbereitungen für den Baubeginn einer neuen Kita in Nachbarschaft zum Landgestüt.

Damit junge Familien die Unterstützung bekommen, die sie brauchen, wollen wir, dass auch in Zukunft die Öffnungszeiten der Kitas überprüft an die Bedürfnisse angepasst werden. Auch früh am Morgen oder später am Abend kann Betreuung nötig sein.

Wir waren überrascht, dass nicht überall in öffentlichen Gebäuden Wickelmöglichkeiten vorhanden sind; das wollen wir ändern und mehr bzw. ausreichend ausgewiesene Möglichkeiten für Väter und Mütter bieten, um die Kleinen ungestört wickeln zu können. Das ist vielleicht ein kleines Detail, hat aber mit Familienfreundlichkeit im Alltag zu tun. Auch das ist uns wichtig.

Für Schulkinder und deren Betreuung sind oftmals die Ferien ein Problem für berufstätige Eltern. Wir unterstützten, dass die Ferienangebote ausgebaut werden und die große Nachfrage besser befriedigt werden kann.

Im Bereich der Spielplätze wollen wir ein umfassendes Konzept. Wir haben viele tolle Spielplätze. Manche sind aber auch in die Jahre gekommen, andere vielleicht mittlerweile an der falschen Stelle. Wir wollen gemeinsam mit der Verwaltung einen Modernisierungsplan erarbeiten und eine Prioritätenliste erstellen, damit alle wissen, was auf sie zukommt. Alles auf einmal umzugestalten werden wir nämlich nicht schaffen.

Was wollen eigentlich unsere Jugendlichen? Fragen wir sie doch selbst. Wir sind der Meinung, dass wir gemeinsam mit der Stadtschülervertretung um dem Stadtjugendring, die Einrichtung eines Jugendstadtrats erneut diskutieren sollten. Was andere Städte schaffen, kann Zweibrücken doch auch.

Auch das Jugendzentrum JUZ soll weiter eine wichtige Rolle spielen.